Trick „Der Letzte macht die Türe zu“

Trick „Der Letzte macht die Türe zu“

Heute bekommst du von mir in einem Video den Aufbau von dem Trick „Der Letzte macht die Türe zu“.

Bagira bollert seit Jahren alle Türen, die angelehnt sind mit seinem dicken Kopf auf, aber hat sie dann natürlich nicht mehr zu gemacht. Nachdem wir aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes die letzten Wochen wenig draußen machen konnten, kam mir die Idee einen neuen Trick aufzubauen, der auch noch Sinn und Zweck hat 🙂

Bagira und ich haben es innerhalb von 7 Tagen geschafft, die Grundverknüpfung herzustellen. Bitte beachtet hier die Lerntheorie, auch den Ablauf der Immerbelohnung bis hin zur unregelmäßigen Belohnung. Bagira lernt schnell – ja.

Und trotzdem wird dieses Signal erst nach mehreren hundert fehlerfreien Wiederholungen in verschiedenen Situationen generalisiert sein!

Wer hierzu Fragen hat, darf sich gerne zum
Themenabend „Wie lernt mein Hund?“ am 27.04.2021
anmelden.

Viel Spaß beim Nachmachen. Ich freue mich auf eure Videos von „Der Letzte macht die Türe zu“.


Feedback

In den Blogartikeln aus der Reihe So macht Gassi gehen (wieder) Freude und Spaß und Ideen für deinen Spaziergang – Futtersuche hast du hoffentlich schon so einige Ideen sammeln und auch umsetzen können. Ich freue mich sehr auf ein Feedback.

Wie hat sich dein Spaziergang seit dem verändert? Wie hat sich dein Hund verändert?

Vielen Dank, dass du meinen Artikel bis zum Schluss gelesen hast.
Ich freue mich sehr auf jegliches Feedback, über deine Meinungen und Gedanken und freue mich wenn du den Artikel weiter teilst.

Lust weiter zu lesen?

Über die Autorin
Saskia Katharina Siebel

Ich bin leidenschaftliche Hunde- und Menschentrainerin und eine absolute Herzensangelegenheit ist die Tierfotografie.

Seit einigen Jahren schreibe ich regelmäßig Blogartikel (die es manchmal auch in sich haben) und trotzdem ist das Feedback von euch darauf großartig. Viele von euch nehmen sich meine Worte zu Herzen und viele von euch fangen an sich und ihr Verhalten zu reflektieren. Somit hab ich mein Ziel erreicht 🙂

Ich wünsche mir ein friedvolles, faires und stressfreies Miteinander für jedes Mensch-Hund-Team. Dazu gehört aber mehr als nur Gassigehen und dem Hund Signale beibringen.

Das Wichtigste ist:

Arbeite an dir und lasse dich auf deinen Hund ein. Lerne deinen Hund zu verstehen. Lerne deinen Hund zu lesen. Sei mit Verstand und Herz dabei!

Das Ergebnis wird dich staunen lassen!

Über die Autorin Saskia Katharina Siebel


Ich bin leidenschaftliche Hunde- und Menschentrainerin und eine absolute Herzensangelegenheit ist die Tierfotografie.

Seit einigen Jahren schreibe ich regelmäßig Blogartikel (die es manchmal auch in sich haben) und trotzdem ist das Feedback von euch darauf großartig. Viele von euch nehmen sich meine Worte zu Herzen und viele von euch fangen an sich und ihr Verhalten zu reflektieren. Somit hab ich mein Ziel erreicht 🙂

Ich wünsche mir ein friedvolles, faires und stressfreies Miteinander für jedes Mensch-Hund-Team. Dazu gehört aber mehr als nur Gassigehen und dem Hund Signale beibringen.

Das Wichtigste ist:

Arbeite an dir und lasse dich auf deinen Hund ein. Lerne deinen Hund zu verstehen. Lerne deinen Hund zu lesen. Sei mit Verstand und Herz dabei!

Das Ergebnis wird dich staunen lassen!

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *