Zusammen zum Ziel

Mantrailing

an der Costa Blanca

Mantrailing und Pettrailing

Die optimale Auslastung für deinen Hund

Möchtest du mehr über die Geruchswelt deines Hundes erfahren?

Suchst du nach einer Beschäftigung, die dir und deinem Hund Spaß bereitet und euch beide zufrieden stellt?

Möchtest du gerne in einer kleinen Gruppe gemeinsam mit deinem Hund trainieren?

Dann bist du bei unserem Mantrailing genau richtig!

Hundecoach Wolfgang Siebel Deine Hundeschule in Denia Costa Blanca Mantrailing
Zusammen zum Ziel
Mantrailing Anfänger Workshop

Die ersten zwei Anfänger Workshops 2024 sind beendet. Die neuen Ausschreibungen für den Herbst 2024 wirst du hier finden, sobald die Termine fest stehen.

Impressionen des Workshops

 

Wichtige Information

Da in Spanien ganzjährig Feuerwerkskörper abgefeuert werden dürfen und eure Hunde sich dadurch erschrecken könnten (auch wenn sie es bis jetzt nicht getan haben), in Panik geraten und weglaufen, ist es wichtig eine Vorbereitung für den Ernstfall zu treffen, damit Pettrailer die bestmöglichsten Chancen haben, euren vermissten Hund wieder zu finden.

Sicherste Möglichkeit ist selbstverständlich, dass der Hund von euch mit einer Leine, auch gerne einer Schleppleine, gut gesichert wird, vor allem dann, wenn bereits bekannt ist, dass der Hund ängstlich reagiert. Die Vorbereitung, die ihr aber alle unabhängig von dem Angstzustand eines Hundes machen solltet ist einfach, kann aber im Ernstfall Leben retten und erleichtert die Arbeit unserer Pettrail-Hunde.

▶️ Langhaarige Hunde bzw. Hunde, die Haare verlieren:
Ihr bürstet euren Hund und nehmt die Haare mit Einmalhandschuhen aus der Bürste und legt sie sofort in ein z. B. Einmachglas, verschließt dieses und lagert es an einem dunklen Ort.

▶️ Kurzhaarige Hunde bzw. Hunde, die nicht haaren:
Entweder wird hier ein Stück vom Fell (im besten Fall habt ihr dabei Einmalhandschuhe an) abgeschnitten und in ein Einmachglas gefüllt und dunkel gelagert oder ihr reibt euren Hund mit einem Tempo-Taschentuch kräftig ab und legt das Taschentuch in ein Einmachglas und lagert es an einem dunklen Ort.

Bei mehreren Hunden im Haushalt, bitte die Gläser beschriften!

Sollte euch euer Hund abhanden gekommen sein, zählt jede Minute! Bitte kontaktiert uns lieber zu früh, als zu spät!

Mobil:
00491605211237
oder
0034624784652

„Nasenarbeit macht Hunde glücklich und zufrieden!“

Mantrailing Pettrailing Hundecoach deine Hundeschule in Denia Costa Blanca
Zusammen zum Ziel
Was ist mantrailing?

„Trail“ kommt aus dem Englischen und bedeutet „verfolgen“. Und genau das machen wir als Team mit unserem Hund: den Individualgeruch eines Menschen verfolgen, um die Gesuchten aufgrund dieser Spur zu finden.

Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde genutzt, um vermisste Personen aufzuspüren. Dein Hund arbeitet hier selbständig eine Spur aus und wird dabei artgerecht ausgelastet.

Bei unserem Mantrailing stehen die Motivation, Spaß und Humor absolut im Vordergrund! Es geht uns in erster Linie nicht darum Rettungshunde auszubilden, welche in der professionellen Suchhundearbeit zum Einsatz kommen, sondern um Teamarbeit, den eigenen Hund lesen und vertrauen lernen, und somit auch das „wir Gefühl“ zwischen dir und deinem Hund zu bestärken.

Wer eignet sich für Mantrailing?

Mantrailing ist für alle Rassen und Hundetypen, egal ob klein oder groß, jung oder alt. Mantrailing ist auch für unsichere Hunde geeignet, die auf diesem Gebiet noch ein wenig Unterstützung brauchen. Bei unsicheren Hunden bemerken wir nach kürzester Zeit Stabilisation und auch mehr Selbstsicherheit. Jagdlich ambitionierten Hunden geben wir eine Alternative zu ihrem Verhalten und so kann auch hier eine artgerechte Auslastung stattfinden.

Gebe deinem Hund eine Aufgabe und er wird glücklich sein!

Wir helfen dir dabei, die richtige Auslastung für deinen Hund zu finden!

Mantrailing Hundecoach Wolfgang Siebel deine Hundeschule in Denia Costa Blanca
Zusammen zum Ziel
Was ist Pettrailing?

Pettrailing, im Gegensatz zu Mantrailing, bedeutet soviel wie: „Hund sucht Tier.“ Wir bilden die Hunde so aus, dass sie die Spur eines z.B entlaufenen Hundes anhand des Geruches aufnehmen und verfolgen können. Dadurch ist es im Ernstfall möglich, ein Haustier mit Hilfe eines Hundes zu finden.

Wie funktioniert diese Suche denn?

Tiere wie auch Menschen, verlieren ständig Hautschuppen, die zu Boden fallen. Diese Hautschuppen werden auf dem Boden von Bakterien zersetzt und bilden eine Art Geruchswolke. Diese Wolke bleibt auch über einen längeren Zeitraum bestehen und hinterlässt, wie ein dünner Faden, eine Geruchsspur.

Ein im Pettrailing ausgebildeter Hund ist in der Lage dazu, diese Spur aufzunehmen und im Idealfall findet er das entlaufene Tier.

Wer eignet sich für Pettrailing?

Auch Pettrailing ist für alle Rassen und Hundetypen, egal ob klein oder groß, jung oder alt geeignet.

Auch bei unsicheren Hunden bemerken wir nach kürzester Zeit Stabilisation und auch mehr Selbstsicherheit. Jagdlich ambitionierten Hunden geben wir eine Alternative zu ihrem Verhalten und so kann auch hier eine artgerechte Auslastung stattfinden.

Erwähnenswert ist auch, dass sogar bei vielen Hunden, die im normalen Alltag Probleme mit Artgenossen haben, während des Pettrailings eine sehr positive Weiterentwicklung zu beoachten ist.

Ein paar Fakten rund um das Thema Hundenase

  • Hunde besitzen im Durchschnitt über 125 bis 300 Millionen Riechzellen
  • Hunde haben ein großes Areal im Gehirn, das nur für die Verarbeitung von Geruchssignalen zuständig ist
  • Wissenschaftler schätzen, dass Hunde ca. 1 Millonen Mal besser riechen können als Menschen
  • Hunde können die Nasenlöcher einzeln bewegen und unabhängig voneinander einen Geruch zuweisen
  • Beim Schnüffeln atmet ein Hund ca. 300 Mal die Minute ein und aus
  • Hunde haben eine vielfach größere Nasenschleimhaut als Menschen. Ausgebreitet wäre das eine Fläche von bis zu 180m²
  • Hunde verfügen über das Jacobsonsche Organ. Dadurch ist es dem Hund ebenfalls möglich zu riechen. Der Hund schleckt z. B. Urin auf, die dann mit einer schnellen, wiederholenden Zungenbewegung direkt vor diese Öffnung gelangen. Dieses Organ verstärkt nicht nur den Geruchssinn, sondern ergänzt diesen um viele weitere Informationen

Fortgeschrittene Mantrailer und Pettrailer

Unsere Mantrailing Kunden des letzten Anfänger-Workshops sind wieder fleißig dabei und haben riesen Fortschritte gemacht. Jeder Trail enthält weitere Schwierigkeiten, sodass Mensch und Hund stetig weiter gefördert und gefordert werden. Sei es das die Geruchsträger sich verändern (z. B. Taschentuch verbrennen, am Schlüssel Geruch aufnehmen usw) oder auch die Trails länger und anspruchsvoller werden. Eine andere Variante ist die Suche nach einer Person, die erst mit dem Auto weg gefahren ist und sich dann zu Fuß weiter auf den Weg macht.

Mantrailing

Du wohnst in Spanien

oder machst dort gerne Urlaub?

Kontaktaufnahme

Weitere Fakten über die Hundenase

Die Nase des Hundes macht es möglich, Gerüche über große Entfernungen zu verfolgen. Mantrailinghunde werden dazu ausgebildet, die Spuren von Menschen zu verfolgen. Es reicht eine DNA-Probe (Hautschuppen, Haare, Atem, …) aus, damit der Hund sich auf die eine Person konzentrieren kann. Dabei ist es möglich, dass Hunde eine Spur über eine Distanz von bis zu zehn Kilometern aufnehmen und diese zielsicher verfolgen können. Die Nase des Hunds kann Gerüche aber nicht nur über weite Strecken verfolgen, sondern auch durch Materie. Ebenso können Hunde auf der Suche nach Personen Gerüche auch unter der Erde wahrnehmen. Bis zu acht Meter unter die Erde reicht das Riechvermögen. Bei Schneedecken, etwa bei der Suche von Lawinenopfern, sind es bis zu drei Meter.

Einige Hunderassen lassen sich aufgrund ihrer Riechfähigkeiten als Assistenzhunde ausbilden. Sie dienen als Diabetiker- oder als Epilepsiewarnhunde ebenso wie Frühwarnhunde von Krebs. Diese Hunde sind in der Lage, ihren Menschen durch das Wahrnehmen von trainierten Gerüchen vor gesundheitlichen Gefahren zu warnen. Sie werden im besten Fall sogar darauf trainiert, etwa Medikamente aus Notfall-Sets oder ein Handy für den Notruf zu apportieren.

Oftmals heißt es, dass ein gesunder Hund eine feuchte Nase haben muss. Das ist aber nicht zwangsläufig der Fall. Es gibt viele Gründe, warum ein gesunder Hund auch gelegentlich eine trockene Nase hat. Hohe Temperaturen mit niedriger Luftfeuchtigkeit, trockene Raumluft in der Heizperiode sorgen ebenfalls für eine trockene Nase wie wenn der Hund unter Belastung ist. Dadurch kommt es zum Schwitzen und die Nase trocknet kurzfristig ein.

Die Ursachen für eine trockene Nase sind in vielen Fällen also harmlos. Das Riechorgan deines Hundes solltest du trotzdem im Auge behalten. Kommt es häufiger zu einer trockenen Nase, solltest du auf Symptome wie Schmerzen, Schwäche, Appetitlosigkeit oder Müdigkeit achten. Bei folgenden Symptomen solltest du einen Tierarzt aufsuchen:

  • Wechsel der Nasefarbe
  • Krustenbildung auf der Nasenoberfläche
  • regelmäßiger Ausfluss von Nasensekreten
  • Nasenbluten
  • eingerissene Nasenhaut

Unsere Hunde sind in der Lage unsere Gefühle zu analysieren. Das geschieht nicht nur durch unsere Gesten und Körperhaltung oder den Blickkontakt, wie wir vielleicht immer meinen. Es ist die Nase des Hundes, die unsere Gefühle aufnimmt. Die Kommunikation zwischen Hundenase und seinem Gehirn spielt hier eine große Rolle. Menschen können ca. ein Prozent der Gehirnkapazität zum Wahrnehmen von Gerüchen benutzen. Beim Hund sind es zehn Prozent. Zwischen Nase und Gehirn entsteht ein regelrechter Umwandlungsprozess, der dem Hund auch die Fähigkeit des räumlichen Riechens schenkt.

Menschen strömen mit ihren Gefühlen ganz unterschiedliche Düfte aus. Trauer, Angst, Wut oder Freude drücken sich im Geruch immer unterschiedlich aus. Das spürt der Hund und kann somit riechen, wie wir uns gerade fühlen.

Die Kommunikation untereinander verläuft auch vielfach über den Geruchssinn. Die ausgeschütteten Pheromone geben dem Hund Aufschluss darüber, welches Alter oder Geschlecht ein anderer Hund hat oder wenn eine Hündin läufig ist. Ein großer Teil der Duftstoffe senden Hunde über ihren Urin aus. Auch dshalb ist es nicht verwunderlich, dass die Hunde an jeder Hecke schnüffeln wollen. Für den Hund die Hecke so etwas wie für uns eine WhatsApp-Gruppe.

Hundeerziehung welpen Escuela de Perros Hundecoach Wolfgang Siebel Deine Hundeschule in Denia Costa Blanca

Ein geübter und geschulter Hund kann mit seiner Nase zwei verschiedene Sandkörner auf einem 500 Meter langen, 50 Meter breiten und 50 Zentimeter tiefen Sandstrand geruchlich voneinander unterscheiden.

Einzelsstunden Escuela de Perros Hundecoach Wolfgang Siebel Deine Hundeschule in Denia Costa Blanca

Unser Service

Hier findest du alles über unseren Service, den wir dir anbieten