Nur du und ich: Darf ich dich auf ein Spiel einladen?

Nur du und ich: Darf ich dich auf ein Spiel einladen?

Was gibt es schöneres, als ausgelassen mit seinem Hund zu spielen?

Meine Hunde lieben es mit mir zu spielen und einfach nur rumzublödeln und ich liebe es auch! Am schönsten finde ich es persönlich sogar ohne Spielzeug, denn dann gibt es nur „dich und mich“.

Ausgelassen Spielen zu können, braucht Vertrauen

Wenn wir Menschen richtig frei und ausgelassen sein können, bereiten uns Spiele am meisten Spaß. Lachen, gehen lassen, fallen lassen, öffnen und einfach SEIN – DA SEIN. Dazu braucht es aber ein Umfeld was Sicherheit bietet und in dem wir uns wohlfühlen.

Genauso geht es unseren Hunden. Je sicherer und gelöster sie sich fühlen, desto ausgelassener und freier können sie spielen.

Welpen und jungen Hunden fällt dies meist leichter und deswegen ist es so unglaublich wichtig mit seinem Welpen rum zu blödeln und zu spielen.

 Hier kann ich meinem Welpen auch spielerisch eine Anleitung geben, was „gut“ und was unerwünscht ist.

In diesem Video seht ihr ein wunderbares Geben und Nehmen. Da geht mir mein Herz auf!


Ausgelassen spielen zu können braucht Gesundheit und Sicherheit

Unter einigen Voraussetzungen kann dein Hund nicht spielen, weil andere Dinge in dem Moment wichtiger sind.

Spielen fällt deinem Hund schwer, wenn…

  • dein Hund Schmerzen hat
  • dein Hund Angst hat
  • dein Hund Stress hat
  • deine Körpersprache unklar ist
  • die Außenwelt zu aufregend ist

Schönes Blödeln mit unseren Hunden will gelernt sein. Oft geht es nicht von jetzt auf gleich, weil wir es einfach viel zu selten tun und unsere Hunde vielleicht auch gar nicht wissen, was wir jetzt gerade von ihnen möchten.

Es ist nie zu spät!

Fange an mit deinem Hund zu spielen, probiere aus was deinem Hund und dir Freude bereitet. Es kann auch sein, dass es ein rumkugeln am Boden ist.

Es gibt hier kein RICHTIG oder FALSCH. Es soll nur dich und deinen Hund geben. Genieße diese Zeit des völligen Vertrauens und Einlassens.

Tue es! Probiere aus, was euch beiden Spaß macht! Gemeinsames Spiel tut nicht nur gut, sondern eure Beziehung wird sich ins positive verändern!

Mama spielen?

TIMING richtig?

Und dann gibt es Hunde die auch einfach mal keine Lust haben mit uns zu spielen. Wir haben auch nicht immer Lust etwas zu spielen, daher solltest du es auch deinem Hund zugestehen, wenn er ab und an nicht mitspielen möchte.

Sollte dies allerdings die Normalität sein oder dein Hund ist zu grob oder bricht das Spiel schnell ab, solltest du die oben genannten Punkte nochmals genauer beleuchten.

Unser Lesetip für dich: Stress beim Hund

Du siehst, es gibt so einige Voraussetzungen, damit ein ausgelassenes harmonisches Spiel zu Stande kommt. Mache es! Jeden Tag wieder aufs Neue! Die Zeit ist begrenzt. Wir wissen nie, wann es vielleicht zu spät ist …

Mein emotionaler Lesetipp für dich: Und plötzlich ist alles anders…

DANKE für deine Aufmerksamkeit! Bis bald, deine Saskia Katharina

Weitere Blogartikel für dich:

Über die Autorin
Saskia Katharina Siebel

Ich bin leidenschaftliche Hunde- und Menschentrainerin und eine absolute Herzensangelegenheit ist die Tierfotografie.

Seit nun 2 Jahren schreibe ich regelmäßig Blogartikel (die es manchmal auch in sich haben) und trotzdem ist das Feedback von euch darauf großartig.

Ich wünsche mir ein friedvolles, faires und stressfreies Miteinander für jedes Mensch-Hund-Team.

Arbeite an dir und lasse dich auf deinen Hund ein 🙂

Das Ergebnis wird dich staunen lassen!

Kommentar schreiben

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen